Einsätze & News

Ölspur

Gegen 12:45 Uhr erfolgte die Alarmierung durch die Integrierte...

» weiter lesen

Brandsicherheitswache Nürburgring

Im Rahmen der Rennserie "Langstrecken Meisterschaft Nürburgring" fand...

» weiter lesen

Sponsoren

Wir danken unseren Sponsoren für die vielfältige Unterstützung.

 

Terminkalender

Alle Termine im Überblick ...

» weiter lesen

 
 

1998 - 2001

Am Montag, den 05. Oktober 1998 erfolgte der erste Spatenstich für die Erweiterung des Feuerwehrhauses durch den Bürgermeister der Verbandsgemeindeverwaltung Mayen-Land Dr. Alexander Saftig.


 

 

Damit ging ein langer Wunsch der Feuerwehr Ettringen, aber auch der politisch Verantwortlichen der Verbandsgemeinde Mayen-Land und der Ortsgemeinde Ettringen, seinem glücklichen Ende entgegen. Das in den Jahren 1964 - 1966, damals noch von der Gemeinde Ettringen für die Gemeindefeuerwehr Ettringen errichtete "alte Feuerwehrhaus" genügte seit langer Zeit nicht mehr den heutigen Anforderungen. Vor über zehn Jahren war die Freiwillige Feuerwehr Ettringen mit dem Wunsch an die Verbandsgemeindeverwaltung Mayen-Land herangetreten, den Ausbau des bestehenden Feuerwehrhauses durchzuführen.
Eine Vielzahl von Besprechungen und Sitzungen der politischen Gremien und der Feuerwehr Ettringen waren erforderlich, die Angelegenheit "auf den Punkt" zu bringen und mit dem vom Wehrleiter aufgestellten Feuerwehrbedarfsplan für die Verbandsgemeinde abzustimmen. Die erste Ortsbesichtigung mit der Bezirksregierung Koblenz fand am 07.06.1993 statt, bei welcher der Vertreter der Bezirksregierung bereits schriftlich zum Ausdruck brachte "die Unterbringung der Freiwilligen Feuerwehr Ettringen mit ihren Fahrzeugen und Gerätschaften ist unzureichend und entspricht nicht den heutigen Anforderungen an ein Feuerwehrhaus". Diese klare Aussage war der "Startschuss" für weitere konkrete Maßnahmen, wie die Fortschreibung des Feuerwehrbedarfplanes, die Anfertigung von Bauplänen und die Beantragung der Landeszuschüsse. Mit Schreiben vom 28. Mai 1996 hatte die Bezirksregierung Koblenz die Maßnahme als grundsätzlich förderfähig anerkannt und bei einem förderfähigen Betrag von 756.000 DM, einen Zuwendungsbetrag von 252.000 DM zugesagt.
Die Baugenehmigung durch die Kreisverwaltung wurde am 21. Juni 1996 erteilt und durch die Unterstützung von Bundes- und Landtagsabgeordneten aller Parteien wurde am 29. Juli 1997 durch die Bezirksregierung Koblenz die Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn erteilt.
Seit diesem Zeitpunkt waren noch eine Vielzahl von Besprechungen, Detailplanungen u.v.a. erforderlich, so dass der am 05. Oktober 1998 erfolgte erste Spatenstich genug Anlass zu einer kleinen Feierlichkeit war.
Besonders zu erwähnen ist, dass der Bauplan für die Erweiterung des Feuerwehrhauses Ettringen von einem Ettringer Bürger - Architekt Egon Schäfer- angefertigt wurde, für den dieses natürlich eine besondere "Ehre" bedeutete.
 

Während der Bauzeit wurde mit der Verbandsgemeindeverwaltung eine Abmachung getroffen aus Gründen der Kostenersparnis Eigenleistungen zu erbringen und z. B. den Trockenausbau im oberen Stockwerk selbst auszuführen. Das Dach wurde isoliert, Ständerwerkwände gestellt, Holzdecken angebracht und Anstreicharbeiten in der Fahrzeughalle ausgeführt.

Am 08. April 2000 um 14.00 Uhr war es dann soweit. Das neue Feuerwehrgerätehaus wurde seiner Bestimmung übergeben und durch Pfarrer Ulrich Apelt zusammen mit dem neuen, "in Eigenleistung" angeschafften Mannschaftstransportfahrzeug eingeweiht. Unter den Augen zahlreicher Gäste übergab der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mayen Land Dr. Alexander Saftig den Schlüssel. Damit steht der Feuerwehr Ettringen ein modernes Feuerwehrhaus mit einer Nutzfläche von 388 qm zur Verfügung. Jetzt verfügt die Feuerwehr Ettringen über einen Schulungsraum, Teeküche, Büro, Sanitärräume, Umkleideraum, Werkstatt und, neben der bestehenden Fahrzeughalle, eine zusätzliche Fahrzeughalle mit 3 Stellplätzen.